Sie haben den Eindruck, in Ihrem Unternehmen wird mehr und mehr Englisch gesprochen? Wundern Sie sich nicht! Das ist ganz normal, denn in zahlreichen Unternehmen geht es sehr interkulturell zu. Das wirft häufig Fragen auf und der Umgang mit interkulturellen Fragestellungen ist nicht immer ganz einfach.

In diesem Artikel können Sie sich zu Interkulturalität im Unternehmen und zum interkulturellen Management einlesen. Außerdem erhalten Sie nützliche Informationen zu unserer Lernlösung Business English. Sind Sie bereit? Los geht’s!

Ich übe kostenlos

Was bedeutet Interkulturalität im Unternehmen?

Heutzutage spielt die Interkulturalität in Unternehmen eine wichtige Rolle. In vielen Unternehmen wird bereits interkulturelles Management angewendet. Aber warum geht es dabei eigentlich genau? Hinter dem Begriff der Interkulturalität im Unternehmen verbirgt sich die Tatsache, dass in einem Unternehmen verschiedene Kulturen präsent sind. Der Kulturbegriff ist dabei weit gefasst. Bei Kulturen kann es sich zum Beispiel um Ethnien oder soziale Gruppen handeln, in denen sich Traditionen, Gebräuche oder Gewohnheiten unterscheiden. Wenn diese Gruppen in einem Team in einem Unternehmen aufeinandertreffen, ist Anpassungsfähigkeit und der richtige Umgang mit interkulturellen Fragestellungen gefragt. Das ist mitunter nicht ganz einfach. Daher ist das Management von interkulturellen Teams keine Kleinigkeit.

Was bedeutet Interkulturalität im Unternehmen?

Die zunehmende Interkulturalität in den Unternehmen von heute hat dazu geführt, dass neue Werkzeuge und Tools entwickelt wurden. Es gibt zum Beispiel das so genannte interkulturelle Management, das derzeit in aller Munde ist. Dazu sollten Sie wissen, dass ein Unternehmen, das für seine Werte und Prinzipien einsteht und das die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interkulturell sensibilisiert und schult, sowohl auf wirtschaftlicher als auch auf sozialer Ebene besser dasteht.

Es könnte nun der Eindruck entstehen, dass sich Interkulturalität im Unternehmen ausschließlich intern abspielt. Dabei spielen interkulturelle Fragestellungen auch extern eine Rolle. Wenn sich ein Unternehmen zum Beispiel an Märkte im Ausland anpassen will, können mit speziellen Marketingstudien einfacher und ganz gezielt internationale Strategien ausgearbeitet werden. Aber unabhängig davon, ob die Interkulturalität auf interner oder externer Ebene abläuft, sind gute Englischkenntnisse unabdingbar, um sich selbst verständigen zu können und von den anderen verstanden zu werden. Das ist eine der größten Herausforderungen für zahlreiche Unternehmen von heute.

So geht interkulturelles Management

Ihr Unternehmen ist interkulturell aufgestellt? Sie sind auf verschiedenen Märkten im Ausland präsent und wissen nicht, wie Sie mit Ihren Partnern im Ausland verhandeln sollen? Oder müssen Sie mit einer Niederlassung im Ausland zusammenarbeiten und Sie wissen nicht, wie Sie am besten mit Ihren Geschäftspartnern im Ausland umgehen sollen? Keine Panik! Wir geben Ihnen drei Tipps, mit denen Sie diese beruflichen Herausforderungen ganz gelassen meistern können.

  • Mit Vorurteilen richtig umgehen: Vorurteile sind etwas ganz Normales. Jeder hat Vorurteile. Man muss nur richtig damit umgehen können. Wenn Sie einen Ausländer treffen, dann haben Sie wahrscheinlich eine ganze Reihe von Bildern im Kopf, die Sie mit der Kultur Ihres Gegenübers verbinden. Vielleicht stimmen einige dieser Bilder mit der Realität überein, vielleicht aber auch nicht. Wenn Sie mit Geschäftspartnern zusammenarbeiten, die aus einer anderen Kultur stammen, dann ist es wichtig, diese Kultur gut zu kennen, damit Sie sich korrekt verhalten.
  • Die kulturelle Dimension im Unternehmen korrekt definieren: Vielleicht fragen Sie sich, was genau dahinter steckt. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Bei der Definition der kulturellen Dimension im Unternehmen geht es darum, die interkulturellen Besonderheiten des Unternehmens bei den Verfahren und Prozeduren im Unternehmen zu berücksichtigen. Das betrifft zum Beispiel die Freiheiten, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegeben werden, den Umgang mit Konflikten, Änderungen und Innovationen oder die hierarchischen Strukturen innerhalb des Unternehmens. Wenn Sie die kulturelle Dimension in Ihrem Unternehmen korrekt definiert haben, dann können Sie dies Ihren Partnern aus dem Ausland auch besser erklären.
  • Gut auf Englisch kommunizieren können: Der dritte Tipp, den wir Ihnen mit auf den Weg geben möchten, betrifft die Kommunikation. Wenn Sie international arbeiten, dann benötigen Sie eine gemeinsame Sprache. Das ist der Einfachheit halber in vielen Fällen die englische Sprache. Nur wenn Sie flüssig und verhandlungssicher auf Englisch kommunizieren können, können Sie auch Details und Emotionen in Meetings verstehen und selber kommunizieren. Daher ist es wichtig, ein gutes, wenn nicht sogar perfektes Sprachniveau auf Englisch zu haben.

Sie sehen, interkulturelles Management ist eine sehr komplexe Angelegenheit. Es umfasst zahlreiche Parameter, die Sie bei der Arbeit in einem international agierenden Unternehmen berücksichtigen müssen. Für einige Unternehmen und einige Branchen ist dies noch ganz neu. Daher stellt die Interkulturalität für manche eine echte Herausforderung dar.

Mit GlobalExam „Business English“ fit für die Berufswelt werden

Sie haben in der letzten Zeit festgestellt, dass Ihnen neue Märkte offenstehen? Aber Sie haben Schwierigkeiten, sich auf Englisch auszudrücken? Vor allem im beruflichen Umfeld? Dann entdecken Sie jetzt unser neues Online-Lernangebot für Wirtschaftsenglisch, die Plattform Business English.

Wir haben eine neue Lernplattform geschaffen, auf der Sie Business-Englisch online lernen können. Mit den unterschiedlichen Übungen und Aufgaben kommen Sie ganz bestimmt sehr gut zurecht.

  • Sie setzen sich ein Lernziel und wir helfen Ihnen dabei, dieses Ziel zu erreichen. Mit unseren drei Lernparcours können Sie an unterschiedlichen Bereichen arbeiten:
  • Lernparcours Karriere: Dieser Lernparcours richtet sich vor allem an diejenigen, die sich beruflich weiterentwickeln und eine Stelle mit mehr Verantwortung übernehmen möchten. Hier werden vor allem die Bereiche Marketing, Customer Relationship, Personalwesen, Management, Einkauf,Vertrieb oder Kommunikation
  • Lernparcours Industrie: Bei diesem Programm liegt der Schwerpunkt auf unterschiedlichen Branchen, wie Tourismus, Bankwesen oder Logistik.
  • Sie erhalten bei unseren Business-Englisch-Programmen eine Lernprozessbegleitung und szenisch aufbereitete Lerninhalte. Wir bieten Ihnen zum Beispiel folgende Möglichkeiten an:
    • Szenisch aufbereitete Lernparcours, sodass Sie komplett in die andere Sprache eintauchen können
    • Lernsituationen aus aktuellen geschäftlichen Kontexten
    • Coaching-Videos mit unseren Dozenten
  • Außerdem profitieren Sie bei uns von zahlreichen anderen Vorteilen, die die Übungen und Aufgaben perfekt ergänzen, nämlich:
  • Erstellung und Korrektur von Ihrem Lebenslauf auf Englisch
  • Ausführliche Korrekturen jeder Übung
  • Zertifizierungen für jeden Lernparcours, den Sie erfolgreich beendet haben

Die englische Sprache ist in der heutigen Zeit unabdingbar. Das gilt vor allem für das Berufsleben. Daher lohnt es sich, an seinem Geschäftsenglisch zu arbeiten!

Ich übe kostenlos